Logo
Aktuell Anzeige

RVM bietet Leidenschaft statt Langeweile

Das junge Team der RVM Versicherungsmakler ist mit Leidenschaft als Problemlöser auf der Seite seiner Kunden.

Geschäftsführer Erich Burth ist auf der »anderen Seite« der Versicherungsbranche: für den Kunden arbeitend und nicht gegen ihn.
Geschäftsführer Erich Burth ist auf der »anderen Seite« der Versicherungsbranche: für den Kunden arbeitend und nicht gegen ihn. Foto: Beate Armbruster
Geschäftsführer Erich Burth ist auf der »anderen Seite« der Versicherungsbranche: für den Kunden arbeitend und nicht gegen ihn.
Foto: Beate Armbruster

Wer es gerne abwechslungsreich mag, der sei bei der RVM Versicherungsmakler GmbH & Co. KG genau richtig, so Mitarbeiterin Kathrin Herrmann. Sie muss es wissen, immerhin arbeitet sie seit ihrem Praktikum 2012 bei dem Versicherungsmakler für Mittelstandsbetriebe in Baden-Württemberg. »Ich hätte nie gedacht, dass ich hier jeden Tag so viel Neues erleben kann«, sagt Herrmann, die am Standort Eningen inzwischen Teamleiterin ist.

Als Kathrin Herrmann 2012 zu RVM kam, war sie überrascht, wie viel Neues sie täglich im Unternehmen erlebt.
Als Kathrin Herrmann 2012 zu RVM kam, war sie überrascht, wie viel Neues sie täglich im Unternehmen erlebt. Foto: Beate Armbruster
Als Kathrin Herrmann 2012 zu RVM kam, war sie überrascht, wie viel Neues sie täglich im Unternehmen erlebt.
Foto: Beate Armbruster

Eine ähnliche Überraschung mit dem Versicherungswesen hat einst Geschäftsführer Erich Burth erlebt. Nach seinem ersten dualen Studium bei einem großen Versicherungsunternehmen wollte er – gelangweilt – der Branche eigentlich den Rücken kehren und ging noch mal studieren. »Durch Zufall habe ich während eines Praktikums bei einem Versicherungsmakler in den USA die andere Seite der Branche kennengelernt: hochspannend und vor allem für den Kunden arbeitend und nicht gegen ihn«, erklärt Burth. Von dieser neuen Erfahrung beflügelt kam er 1993 zur damals noch knapp über 20-köpfigen RVM. Inzwischen ist das Unternehmen, das Burth seit 1998 gemeinsam mit Michael Friebe leitet, auf über 200 Mitarbeiter gewachsen.

Problemlöser für den Kunden

»Unser Slogan heißt ›Sicherheit aus Leidenschaft‹, und gerade das Leidenschaftliche unterscheidet uns von den meisten anderen Marktteilnehmern«, erklärt Burth. »Unser Job ist es nicht, Versicherungspolicen hin- und herzuschieben.« Nicht umsonst gehört die RVM zu den Top 10 der technischen Versicherungsmakler – auf einem Markt von über 44.000 registrierten Maklern in Deutschland. »Wir sind eben nicht verlängerter Arm der Gesellschafter und Versicherer, sondern sind ähnlich einem Anwalt für den Kunden tätig und sind als Problemlöser auf seiner Seite«, sagt Burth.

Eine Unternehmensphilosophie, die motiviert: »Es freut mich, wenn ich die Fragen unseres Kunden beantworten oder ihn beim Lösen eines Problems unterstützen kann«, sagt Herrmann. »Ohne uns wären unsere Kunden in den Fängen der Versicherer«, erklärt Burth. Zum Job gehören daher Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit. »Wir erwarten viel von unseren Mitarbeitern – bieten aber auch viel«, sagt Burth. Vor allem der aufregende Arbeitsalltag macht RVM als Arbeitgeber sehr attraktiv: »Wir sprechen auf Augenhöhe und auf partnerschaftlicher Ebene mit den Top-Etagen der großen mittelständischen Unternehmen in der Region – das ist natürlich spannend.«

Home-Office und Flexibilität

RVM hat drei Tochterunternehmen, außerdem ist das Unternehmen Mitbegründer der unisonSteadfast AG und hat über dieses Netzwerk internationale Klientel. Dank Digitalisierung gehört Home-Office bei RVM zum Arbeitsalltag, was sich gerade während der Corona-Zeit als hilfreich erwiesen hat. Flexible Arbeitszeiten sind bei RVM ebenso kein Fremdwort: »Eine meiner Kolleginnen ist beispielsweise junge Mama und sie kann sich ihre Arbeitszeiten flexibel nach dem Schichtplan ihres Mannes einteilen«, berichtet Herrmann. »So viel Freiheit genießt man natürlich nicht in jedem Betrieb.« 

Dank Digitalisierung gehört Home-Office bei RVM zum Arbeitsalltag.
Dank Digitalisierung gehört Home-Office bei RVM zum Arbeitsalltag. Foto: Beate Armbruster
Dank Digitalisierung gehört Home-Office bei RVM zum Arbeitsalltag.
Foto: Beate Armbruster

Die offene Kommunikation im Betrieb über alle Ebenen hinweg sichert ein herzliches Arbeitsklima und zufriedene Mitarbeiter. Durchschnittsalter ist bei RVM gerade mal rund 37 Jahre, über zehn Prozent sind Auszubildende an der eigenen Ausbildungsakademie und duale Hochschüler. »Wir sind eine junge Truppe und unterstützen uns gegenseitig, denn wir sind hier mehr als nur Kollegen«, berichtet Herrmann. Mit ihrer langjährigen Betriebszugehörigkeit ist sie daher längst kein Einzelfall: Die Mitarbeiter bleiben gerne.

Die RVM auf einen Blick

Kernkompetenz: Betriebliche Versicherungen für den Mittelstand in Deutschland

Gründung: 1985

Hauptsitz: Eningen

Top-Attraktivitätsfaktoren:

  • Einer der größten inhabergeführten und technischen Versicherungsmakler in Deutschland
  • Gelebte Dienstleistungsmentalität von über 200 Mitarbeitern
  • Sinnvolle Arbeit für den Kunden
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten
  • Junges, dynamisches Team
  • Kommunikation mit Top-Etagen in der Industrie
  • Familienfreundlichkeit, flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Möglichkeiten
  • Täglich frisches Obst, JobRad, Fitnessstudio-Kooperation u. v. m.

www.rvm.de

Infobox Top Arbeitgeber Magazin