Logo
Aktuell Anzeige

iT Engineering ist Denkfabrik für IT-Spezialisten

Bei iT Engineering Software Innovations in Pliezhausen steht Industrie 4.0 ganz oben auf der Prioritätenliste.

Engineering - Software Innovations
Bei iT Engineering Software Innovations gibt es Herausforderungen für erfahrene Fachkräfte ebenso wie für motivierte Berufsanfänger. Foto: PR
Bei iT Engineering Software Innovations gibt es Herausforderungen für erfahrene Fachkräfte ebenso wie für motivierte Berufsanfänger.
Foto: PR

Die Software-Entwicklung für industrielle Unter­nehmen gehört zum Kernbereich unserer Dienstleistungen", erklärt Wolfram Schäfer, der Geschäftsführer von iT Engineering Software Innovations. Neue Technologien entwickeln sich schnell, insbesondere im Open-Source-Bereich, so Schäfer. Zu den besonderen Herausforderungen gehören Mobile Ver­netzung und Cloud Computing. "Unsere Antwort dar­auf heißt: Industrie 4.0 oder auch IIoT, das industrielle Internet der Dinge", erklärt Schäfer. "Denn IIoT steht im Mittelpunkt der digitalen Zukunft intelligenter und vernetzter Maschinen."

Vornehmlich für Maschinenbaufirmen und die produzierende Industrie gestaltet das Pliezhausener Unternehmen daher ausgefeilte Software-Lösungen. Im Unternehmen arbeiten zurzeit 22 Entwickler als Ideengeber für intelligent funktionierende Industrieanlagen und Automatisierungsprozesse. Sie entwickeln digitale Produkte, die individuell an die Anforderungen des Kunden angepasst sind. Zu erfolgreichen Standards ihrer Software-Dienstleistungen gehören Echtzeitkom­munikation und Plattformunabhängigkeit sowie Edge- und Cloud Computing.

Künstliche Intelligenz

Wer neu im Team ist, setzt sich am Anfang mit der Frage auseinander: Maschinen digital vernetzen und mit künstlicher Intelligenz ausstatten – was sind die zentralen Aufgaben dabei?

Im Wesentlichen gehören zu dem Job die ausführliche und permanente Datenerfassung sowie die Informationsgewinnung und -verarbeitung mittels Machine Learning. Das Produkt ist am Ende eine passgenaue, intelligente Software-Lösung. »Unser Ziel ist es«, so Wolfram Schäfer, »einen größtmöglichen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen.«

Zum Erfolg des Pliezhausener IT-Portfolios trägt ein projektbezogenes Arbeitsmodell bei: SCRUM ist im IT-Bereich eine gängige Verfahrensweise. Sie erlaubt es, hochkomplexe Aufgabenstellungen im Team zu lösen. Zu den Vorteilen gehören sehr flache Hierarchien und ein dynamisches Zusammenarbeiten verschiedener Kompetenzteams. »Wir arbeiten auf diese Weise sehr agil«, unterstreicht Schäfer.

Eine gute Kommunikation und eigenverantwortliches Handeln sind integrale Bausteine der Teamkultur bei iT Engineering Software Innovations, genauso wie flexible Arbeitszeiten. »Man muss einem Software-Entwickler nicht sagen, wie er etwas entwickeln soll, sondern was«, umschreibt Wolfram Schäfer die Kompetenzen seiner Kollegen. »Software-Entwickler arbeiten hoch kreativ. Sie erfassen vielschichtige Problemstellungen und suchen agil nach Lösungen«, so Schäfer weiter. »Ihre Arbeit ist vergleichbar mit der eines Architekten, der die Grundanforderungen eines Gebäudes im Blick haben muss, um am Ende etwas Gutes zu bauen«.

Engineering - Softwareentwickler
»Man muss einem Software-Entwickler nicht sagen, wie er etwas entwickeln soll, sondern was.« Foto: PR
»Man muss einem Software-Entwickler nicht sagen, wie er etwas entwickeln soll, sondern was.«
Foto: PR

iT Engineering Software Innovations ist im Zuge von Industrie 4.0 auf Wachstumskurs. »Der digitale Wandel ist der Schlüssel zu neuen Potenzialen. Wir wollen wachsen im Kontext des Digitalisierungsfortschritts«, betont der Unternehmensleiter.

Engineering - Zukunftsperspektiven
Wachstum und Zukunftsperspektiven stets im Blick: »Der digitale Wandel ist der Schlüssel zu neuen Potenzialen.« Foto: PR
Wachstum und Zukunftsperspektiven stets im Blick: »Der digitale Wandel ist der Schlüssel zu neuen Potenzialen.«
Foto: PR

Projekte warten auf Spezialisten

Zahlreiche Projekte, die maschinelle Prozesse optimieren sollen, warten auf neue Spezialisten. Willkommen sind erfahrene Ingenieure, Informatiker und Projektleiter – als Product Owner oder Scrum Master – genauso wie Berufsanfänger. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Möglichkeiten für Abschlussarbeiten, Werkstudenten-Jobs und Praktika. Ab 2020 werden außerdem Ausbildungsstellen zum Fachinformatiker und die Möglichkeit zum dualen Studium an der DHBW angeboten.

Top Arbeitgeber 2019