Logo
Aktuell Anzeige

GWG Reutlingen bietet komfortables Arbeiten

Neue Räumlichkeiten machen bei der Gemeinnützigen Wohnungs-Gesellschaft Reutlingen (GWG) noch effektiveres Arbeiten möglich.

GWG Reutlingen - Digitalisierung
Die umfassende Digitalisierung ermöglicht auch die mobile Wohnungsabnahme und -übergabe. Foto: Anne Leipold
Die umfassende Digitalisierung ermöglicht auch die mobile Wohnungsabnahme und -übergabe.
Foto: Anne Leipold

Vermieten und verwalten, soziale Strukturen in den Quartieren fördern und nachhaltig handeln – darum küm­mert sich die GWG-Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH. Die Aufgaben sind im Kern geblieben, neue sind hin­zugekommen.

Den Einzug in das neu errichtete Gebäude nutzte die GWG Reutlingen dazu, die Arbeit effektiver und komfortabler zu gestalten. Helle Räume, warmer Holzboden und Glaswände: Eine einladende Atmosphäre herrscht in den neuen Räumlichkeiten der GWG Reutlingen. »Das neue Gebäude ist sehr schön, es ist ein tolles Gefühl zur Arbeit zu kommen«, sagt Nihan Piskin. Sie hat 2005 ihre Ausbildung bei der GWG Reutlingen begonnen und arbeitet dort inzwischen als Sachbearbeiterin. Nach der Rückkehr von der Federnseestraße an den Oskar-Kalbfell-Platz gab es ein paar Änderungen in den Prozessen. Zum Beispiel wurde die Kommunikation im Unternehmen digitalisiert. Die Unterschriften werden auf dem Tablet geleistet, es wird weniger über den Postweg erledigt. Die Drucker wurden auf jedem Stockwerk zentralisiert. Für Besprechungen stehen den Mitarbeitern unterschiedliche Räume zur Verfügung. Je nach gewünschter Atmosphäre können sie einen offenen Eventraum oder ein Besprechungszimmer wählen, mit Flipchart oder großem Bildschirm. »Ein effizienter und zeitgleich komfortabler Ablauf ist das Ziel«, sagt Jennifer Reents, Leiterin der Unternehmenskommunikations- und Marketingabteilung. Das gilt auch für die Kommunikation mit den Mietern. Beispielsweise sollen diese künftig über Online-Tools Termine vereinbaren können.

Neue Geräte haben die Arbeitsschritte erleichtert und Kommunikationsprozesse noch effizienter gemacht. »Die GWG Reutlingen ist gut strukturiert, hat feste Abläufe und arbeitet an der Digitalisierung«, sagt Susanne Schuler, Teamassistenz in der Bestandsverwaltung. »Die Headsets sind sehr praktisch, so kann ich unkompliziert das System bedienen, während ich den Kunden am Telefon betreue«, sagt sie. Jeder Mitarbeiter hat zwei Bildschirme und einen höhenverstellbaren Schreibtisch. Ein Apothekerschrank kann ausgezogen werden, falls ein Mitarbeiter etwas zurückgezogener arbeiten möchte.

GWG Reutlingen - Vertrauen
Arbeiten bei der GWG Reutlingen sei »ein tolles Gefühl«, so Mitarbeiterin Nihan Piskin. »Mir wird viel Vertrauen geschenkt«, sagt Kollege Kai Mackala. Foto: Anne Leipold
Arbeiten bei der GWG Reutlingen sei »ein tolles Gefühl«, so Mitarbeiterin Nihan Piskin. »Mir wird viel Vertrauen geschenkt«, sagt Kollege Kai Mackala.
Foto: Anne Leipold

Sozialer Anspruch

Das Kerngeschäft der GWG Reutlingen ist das Vermieten und Verwalten, zudem schafft sie Wohnraum als Bauträger und ist Gesellschafterin der Heizwerkbetriebsgesellschaft. »Es geht nicht mehr nur um das reine Mietobjekt, der Mieter muss sich wohlfühlen«, betont Abteilungsleiterin Reents. Dazu gehört, soziale Strukturen in den Quartieren entstehen zu lassen. Für die unterschiedlichen Ansprüche nutzt die Wohnungsgesellschaft verschiedene Dienstleister. Bei der GWG Reutlingen arbeiten Büro- und Immobilienkaufleute. In der Technikabteilung sind zusätzlich Bauingenieure und Architekten beschäftigt. Hinzu kommen Berufsbilder aus den Bereichen IT, Controlling, Kommunikation sowie aus Finanz- und Rechnungswesen.

»Es ist eine sichere Branche, bei uns kann sich jeder einbringen und mitgestalten, wir haben Geschäftsführer, die ansprechbar sind, die Entscheidungswege sind kurz und schnell«, sagt Reents. Der sichere Arbeitsplatz ist für Kai Mackala als Familienvater wichtig. Schon als Jugendlicher hat er gute Erfahrungen mit der Wohnungsgesellschaft gemacht: »Als wir dringend eine Wohnung gebraucht haben, hat uns die GWG Reutlingen unterstützt und war sehr entgegenkommend.« Seit zwei Jahren arbeitet er als Objektbetreuer bei dem Unternehmen. »Mir wird so viel Vertrauen geschenkt, ich darf die Wohnungen zur Vermietung herrichten und bin dabei frei in meinen Entscheidungen«, hebt er hervor. Sein ständiger Begleiter ist das Tablet. Damit kann er beispielsweise Schäden sofort dokumentieren. »Das selbstständige Arbeiten und die Flexibilität finde ich sehr gut«, sagt Sachbearbeiterin Piskin. Auch der Austausch innerhalb des Unternehmens funktioniert: »Hier sieht man häufig Kollegen der anderen Abteilungen, die Leute nutzen die Angebote.«

GWG Reutlingen - Sichere Branche
»Es ist eine sichere Branche, bei uns kann sich jeder einbringen und mitgestalten.« Foto: Anne Leipold
»Es ist eine sichere Branche, bei uns kann sich jeder einbringen und mitgestalten.«
Foto: Anne Leipold

Teamorientiertes Miteinander

Die Teams organisieren im Wechsel den Betriebsausflug, es finden Tischkicker-Turniere im großen Aufenthaltsraum, der Arena, statt. Die GWG Reutlingen bietet ihren Mitarbeitern Sportangebote, im Winter frisches Obst, bei hohen Temperaturen im Sommer Eis. Auf einer großen Terrasse kann die Mittagspause verbracht werden. Die Mitarbeiter haben eine Vertrauensarbeitszeit mit Kernzeiten. Das weiß Teamassistentin Schuler, die seit zweieinhalb Jahren bei der GWG Reutlingen arbeitet, zu schätzen: »Das Unternehmen hat eine soziale Ader für die Mitarbeiter, es sind die Kleinigkeiten, die das Arbeiten attraktiver machen.«

Top Arbeitgeber 2019