Logo
Aktuell VfB Stuttgart

Trainergerüchte belasten Weinzierl

Die Spekulationen um die Trainerposten in der Fußball-Bundesliga nehmen zu. Die Sportzeitung aus Wien hat nun beim auf dem Relegationsplatz stehenden VfB Stuttgart Oliver Glasner vom österreichischen Erstligisten Linzer ASK als möglichen Nachfolger von Markus Weinzierl ins Gespräch gebracht.

Gerüchte um einen möglichen Nachfolger von Trainer Markus Weinzierl machen beim VfB Stuttgart vor dem Kellerduell gegen Nürnberg
Gerüchte um einen möglichen Nachfolger von Trainer Markus Weinzierl machen beim VfB Stuttgart vor dem Kellerduell gegen Nürnberg die Runde. FOTO: DPA
Gerüchte um einen möglichen Nachfolger von Trainer Markus Weinzierl machen beim VfB Stuttgart vor dem Kellerduell gegen Nürnberg die Runde. FOTO: DPA

STUTTGART. »Zu sagen, es sei mir völlig wurscht, da würde ich lügen«, sagte Weinzierl. Aber: »Wenn ich mich mit Spekulationen auseinandersetzen würde, wäre es auch nicht richtig.« Das Gerücht macht, aus Stuttgarter Sicht, zur Unzeit die Runde. Am Samstag (15.30 Uhr) muss der VfB das extrem wichtige Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten 1. FC Nürnberg bestreiten.

Weinzierl versuchte zu beschwichtigen: »Ich habe einen Vertrag bis 2020. Für die 2. Liga nicht«. Ein Sprecher des VfB Stuttgart sagte: »Die Trainerfrage stellt sich nicht.« Der neue Sportvorstand Thomas Hitzlsperger hatte zuletzt mehrfach betont, gemeinsam mit Weinzierl in die Zukunft zu denken. (GEA)