Aktuell Volleyball

TVR nicht wiederzuerkennen

TÜBINGEN. Hut ab, TV Rottenburg, auch wenn es gegen den VfB Friedrichshafen nicht zu einem Punktgewinn gereicht hat. Die Domstädter wehrten sich am Mittwochabend in der Tübinger Paul-Horn-Arena tapfer, doch der Titelkandidat setzte sich letztendlich durch seine individuelle Klasse mit 3:1 (26:24, 25:14, 23:25, 25:17) durch. »Auf der strategischen Ebene bin ich von meiner Mannschaft angetan. Sie hat das streckenweise sehr gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten«, sagte TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger nach dem Match.

Streckenweise starkes Volleyball zeigten die »Roten« vor 2 000 Zuschauern im Duell gegen den Titelkandidaten VfB Friedrichshafen
Streckenweise starkes Volleyball zeigten die »Roten« vor 2 000 Zuschauern im Duell gegen den Titelkandidaten VfB Friedrichshafen. FOTO: NIETHAMMER
Streckenweise starkes Volleyball zeigten die »Roten« vor 2 000 Zuschauern im Duell gegen den Titelkandidaten VfB Friedrichshafen. FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen