Logo
Aktuell Handball

Metzinger Handballerinnen sichern sich Platz drei

Die Metzinger Bundesliga-Handballerinnen haben die Saison mit einem Sieg beendet. Das Team gewann bei der Pokal-Endrunde in Stuttgart das Spiel um Rang drei.

Sechs Tore von Rückraumspielerin Patricia Kovacs konnten die Metzinger Niederlage in Blomberg am letzten Bundesliga-Spieltag nic
TuS-Spielmacherin Patricia Kovacs kam im Spiel um Platz drei auf acht Treffer, darunter waren sieben verwandelte Siebenmeter. Foto: Meyer
TuS-Spielmacherin Patricia Kovacs kam im Spiel um Platz drei auf acht Treffer, darunter waren sieben verwandelte Siebenmeter.
Foto: Meyer

STUTTGART. Die»TusSies« bezwangen Erstliga-Absteiger Union Halle-Neustadt mit 35:22 (15:11). Torgefährlichste Metzingerin war Spielmacherin Patricia Kovacs, die auf 8/7 Treffer kam. »Es ist nicht leicht, sich nach einem verlorenen Halbfinale noch einmal aufzuraffen. Wir haben heute die Saison sehr seriös zuende gespielt. Der dritte Platz entspricht punktgenau unserem Leistungsniveau in dieser Saison«, bilanzierte Trainer André Fuhr.

Sein Team hatte zunächst Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen und lag anfangs 7:9 (17.) zurück.

In der Folgezeit übernahm Metzingen das Kommando, agierte sehr druckvoll und traf von allen Positionen. Nach dem Seitenwechsel spielte die TuS ihre Stärke bei Gegenstößen aus. Über 22:14 und 31:18 eilten die Pink Ladies einem überlegenen Sieg entgegen. Die künftige Metzingerin Katarzyna Janiszewska blieb bei Halle-Neustadt ohne Torerfolg. (GEA)