Logo
Aktuell Fußball

SSV Reutlingen gewinnt Testspiel gegen den SV 03 Tübingen mit 5:2

»Uns fehlte die Präzision im Passspiel«, stellte Trainer Maik Schütt nach dem 5:2 (2:1)-Testspielsieg des Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen gegen den Landesliga-Vertreter SV 03 Tübingen fest.

Hat noch viel Arbeit vor sich: SSV-Trainer Maik Schütt.   FOTO: PIETH
Hat noch viel Arbeit vor sich: SSV-Trainer Maik Schütt. FOTO: PIETH
Hat noch viel Arbeit vor sich: SSV-Trainer Maik Schütt. FOTO: PIETH

WALDDORFHÄSLACH. Während Schütt bei seinem Team leistungsmäßig »noch Luft nach oben« sieht, war Tübingens Coach Andreas Beyerle mit dem Auftritt seiner Schützlinge zufrieden: »Meine Jungs haben es gut gemacht, wir sind gut gestanden.«

Vor 150 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz des SV Walddorf erzielte Raphael Schneider (6. Minute) nach Vorarbeit von Enis Küley das Führungstor für Reutlingen. Arbnor Nuraj (17.) erhöhte nach einer Flanke von Willie Sauerborn auf 2:0. Das Anschlusstor für Tübingen erzielte Marc Poerschke (25.).

Marvin Jäger (66.) mit einem 18-Meter-Schuss nach einem Zuspiel von Janick Schramm, Sauerborn (70.) per Strafstoß (Jäger war gefoult worden) und Küley (75.) nach Doppelpass mit Sauerborn brachten den SSV mit 5:1 in Führung. Friedemann Schott (77.) stellte mit einem 18-Meter-Freistoß in den Winkel den 5:2-Endstand her.

Am Samstag, 22. Februar (14.30 Uhr), bestreitet der SSV beim Verbandsligisten TSG Tübingen sein letztes Testspiel vor dem Punktspielstart am 29. Februar beim FC 08 Villingen. (GEA)