Logo
Aktuell Tischtennis

Zwei Betzinger Spiele in Chemnitz

Die Tischtennis-Frauen des TSV Betzingen reisen nach dem 6:4-Überraschungs-Coup gegen den Tabellenzweiten DJK Ofenburg mit gestärktem Selbstvertrauen nach Chemnitz.

Peilt mit dem TSV Betzingen den Klassenverbleib in der 3. Bundesliga an: Alexandra Schankula.  FOTO: MEYER
Peilt mit dem TSV Betzingen den Klassenverbleib in der 3. Bundesliga an: Alexandra Schankula. FOTO: MEYER
Peilt mit dem TSV Betzingen den Klassenverbleib in der 3. Bundesliga an: Alexandra Schankula. FOTO: MEYER

BETZINGEN. In der 3. Bundesliga Süd treten die Betzingerinnen am Samstag (14 Uhr) beim BSC Rapid Chemnitz II und am Sonntag (12 Uhr) bei der Ersten von Chemnitz um Spitzenspielerin Nicole Delle an. »Das sind zwei schwere Aufgaben«, weiß Betzingens Abteilungsleiter Gerald Horner, aber zum Gratulieren würden Alexandra Schankula, Livia Drotarova, Lisa Klett und Jennifer Käshammer nicht nach Sachsen fahren. (GEA)