Aktuell Sport

Titelrennen immer dramatischer

REUTLINGEN. Vor einer Woche patzten die Württembergliga-Handballerinnen der WSG Eningen-Pfullingen gegen Bönnigheim, jetzt büßte der Nordgruppen-Spitzenreiter SG Neckarsulm gegen den Tabellensechsten ebenfalls einen Punkt ein - der Titelkampf nimmt an Dramatik zu. Die WSG erfüllte ihre Heimaufgabe gegen den TSV Schwieberdingen mit Bravour, dominierte mit 27:15 (13:9) und liegt nunmehr wieder nur noch einen Punkt hinter Neckarsulm. Etwa zehn Minuten nach der Pause nahm die Mannschaft von Trainer Ralf Bader richtig Fahrt auf und überrollte die Gäste. Mitte der zweiten Halbzeit führte Eningen-Pfullingen bereits 20:11.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen