Aktuell Sportpolitik

Russland will Olympia-Bann abwenden

Berlin (dpa) - Nach dem Weckruf durch eine historische Strafe will die Sportgroßmacht Russland zügig Reformen einleiten und so den Bann für Olympia in Rio de Janeiro abwenden.

Russlands Sportminister, Witali Mutko, rechnet trotz der vorläufigen Suspendierung im Doping-Skandal mit einer Teilnahme sein
Russlands Sportminister, Witali Mutko, rechnet trotz der vorläufigen Suspendierung im Doping-Skandal mit einer Teilnahme seines Landes an den Olympischen Spielen in Rio. Foto: Martin Schutt
Russlands Sportminister, Witali Mutko, rechnet trotz der vorläufigen Suspendierung im Doping-Skandal mit einer Teilnahme seines Landes an den Olympischen Spielen in Rio. Foto: Martin Schutt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen