Aktuell Sport

»Noch Sand im Getriebe«

REUTLINGEN. Der SSV Reutlingen startete mit einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen den TSV Riederich in die Rückrunde der Fußball-Kreisliga A. Die SSV-Elf bestimmte über die gesamte Spielzeit das Geschehen, als zweifacher Torschütze zeichnete sich Neuzugang Vergoulakis Karapantzos aus. Der 21-Jährige traf nach Vorlagen von Maik Schütt (44.) und Irakli Jibladze (68.). Im Zusammenspiel zeigte die neu formierte Reutlinger Elf Schwächen, zudem wurden zahlreiche gute Torchancen fahrlässig vergeben. Die Gäste kamen kurz vor dem ersten SSV-Tor zu ihrer besten Gelegenheit, als Daniel Feder und Raffaele Liri hintereinander an Reutlingens Torhüter Ali Öztürk scheiterten (43.). »Von manchen Spielern mit Ambitionen nach oben kam heute zu wenig«, kritisierte SSV-Trainer Peter Kaschuba. Riederichs Coach Bernd Münz dagegen war mit der kämpferischen Einstellung seines Teams zufrieden. »Uns war klar, dass wir spielerisch nicht mithalten konnten, wir müssen unsere Punkte gegen andere Teams holen«, sagte Münz.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen