Aktuell Sport

Bundesliga-Serie: Das Alpha-Tier

WOLFSBURG. Armin Veh spielt leidenschaftlich gern. Er ist ein im Bekanntenkreis gefürchteter Kartenspieler, nur wenige haben bisher beim Schafkopf oder Rommé am Ende den Tisch als Gewinner verlassen. Auch Backgammon sollte man nicht unbedingt mit dem 48-Jährigen spielen. »Bei diesen Spielen ist Strategie und Denkvermögen gefragt«, sagt Veh schmunzelnd. Und gute Strategie ist es, die Veh von anderen in der Branche unterscheidet. Nicht umsonst zählt er zu dem verschwindend kleinen Kreis von Trainern, die es geschafft haben, mit einem anderen Klub als Bayern München Deutscher Fußball-Meister zu werden. Von den aktuell tätigen Erstliga-Übungsleitern gelang dieses Kunststück nur Thomas Schaaf (Bremen 2004), Felix Magath (Wolfsburg 2009) und eben Veh im Jahr 2007 mit dem VfB Stuttgart.

»Armin Veh hat einen anderen Stil als Felix Magath«, sagt Bundesliga-Torschützenkönig Grafite über seinen neuen Trainer, mit dem

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen