Logo
Aktuell Tischtenns

Betzingen baut Vorsprung aus

Erfolgreicher Rückrunden-Auftakt

SCHÖNMÜNZACH. Der Start in die Rückrunde der Tischtennis-Regionalliga ist dem TSV Betzingen gelungen. Der 8:1-Sieg beim SSV Schönmünzach war eine überzeugende Vorstellung des TSV-Quartetts. Alexandra Schankula gab keinen einzigen Satz ab. Im Doppel mit Livia Drotarova gewann sie mit 3:0 Sätzen und Gleiches schaffte sie in ihren Einzeln gegen Antonia Bernhard und Laura Kaim. Ihre bisher beste Leistung im Doppel lieferten Kaluzna/Klett gegen Kaim/Huber ab. Nach der Führung mit 2:1 Sätzen erkämpften die Betzingerinnen im vierten Satz einen 18:16-Sieg. Natalia Kaluzna gewann gegen Katharina Huber mit 3:1 Sätzen, musste dann aber gegen Laura Frey in den entscheidenden fünften Durchgang, den sie mit 18:16 für sich entschied. Gegen Frey hatte zuvor Lisa Klett einen tollen 11:5, 11:9, 11:1-Sieg gefeiert. Dass Livia Drotarova gegen Schönmünzachs Spitzenspielerin Laura Kaim mit 9:11 im Entscheidungssatz unterlag, war höchstens ein Schönheitsfehler, den sie anschließend gegen Bernhard mit einem deutlichen 3:0-Sieg ausglich. Der TSV profitierte vom 7:7 zwischen dem SB Stuttgart und der DJK Offenburg II und hat jetzt 5 Punkte Vorsprung gegenüber dem Tabellenzweiten Offenburg. (GEA)