Aktuell Sport

Alici nach Nehren - oder doch nicht?

PFULLINGEN. Der FC Gärtringen hat die Landesliga über weite Strecken souverän dominiert und steigt deshalb mit 73 Punkten verdient in die Verbandsliga auf. Zusammen mit der SV Böblingen (64), dem TSV Hildrizhausen (56) und dem SV Nehren (54) bildete der Meister aber quasi auch eine Mini-Liga in der Liga. Das zeigen die zehn Punkte Abstand auf den nächsten Verfolger VfL Pfullingen genauso wie das direkte Duell der Tabellennachbarn Pfullingen und Nehren am letzten Spieltag. Dabei zog der VfL mit 0:4 (0:1) den Kürzeren.

Im Lokalderby zwischen Nehren (in der Schussauslage Timo Raab) und dem VfL Pfullingen (links Berthold Kellner) war ein deutliche

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen