Logo
Aktuell ÖPNV

Zugausfälle zwischen Reutlingen und Tübingen: Zug bleibt bei Lustnau liegen

Zwischen Reutlingen und Tübingen kam es heute zu Verspätungen und Zugausfällen. Foto: Frank Pieth
Zwischen Reutlingen und Tübingen kam es heute zu Verspätungen und Zugausfällen.
Foto: Frank Pieth

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Zwischen Reutlingen und Tübingen fielen heute Morgen Züge aus und es kam zu großen Verspätungen. Grund dafür war laut Bahn-App eine »Streckensperrung«. Nach Angaben einer Abellio-Pressesprecherin blieb die RB 18 von Osterburken nach Tübingen um 8.30 Uhr aufgrund einer technischen Störung auf Höhe des Lustnauer Bahnhofs stehen. Der Zug stand ungefähr eine Stunde dort, sagt die Pressesprecherin. »Die Software musste einmal runter- und dann wieder hochgefahren werden, dann konnte er weiterfahren.« 

In Folge dieser Panne kam es in beide Richtungen zwei Stunden lang zu zahlreichen Zugausfällen. Noch immer wird bei den meisten Zügen in der Bahn-App eine große Verspätung angezeigt, einige sind auch als gestrichen gekennzeichnet (Stand 11:15 Uhr). (GEA)