Aktuell Buch

Wieso Friedrich List »nie so wertvoll wie heute« ist

REUTLINGEN. Ausgerechnet im 225. Geburtsjahr 2014 verschwand die nach ihrem »großen Sohn« benannte Friedrich-List-Halle aus dem Stadtbild. Ein Einschnitt mit Symbolcharakter: Der Abbruch fiel auch mit dem angekündigten Ausstieg des List-Experten Dr. Dr. Eugen Wendler aus dessen Forschung über den Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft (1789 bis 1846) zusammen.

Nach 45 Jahren intensiver wissenschaftlicher Beschäftigung mit dem Eisenbahnpionier gab der ehemalige Professor an der Hochschule und langjährige Leiter des Friedrich-List-Instituts zu verstehen, jetzt sei für ihn die Endstation erreicht.

Die Bücher des Reutlinger Friedrich-List-Experten Eugen Wendler werden mittlerweile auch ins Chinesische übersetzt.
Die Bücher des Reutlinger Friedrich-List-Experten Eugen Wendler werden mittlerweile auch ins Chinesische übersetzt. Foto: Jürgen Meyer
Die Bücher des Reutlinger Friedrich-List-Experten Eugen Wendler werden mittlerweile auch ins Chinesische übersetzt.
Foto: Jürgen Meyer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen