Logo
Aktuell Polizeimeldung

Radfahrer wird in Reutlingen übersehen und angefahren

Polizei sichert Unfallstelle
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

REUTLINGEN. Von der Sonne geblendet hat ein 31-Jähriger am Dienstagmittag an der Einmündung Justus-von-Liebig-Straße / Markwiesenstraße einen Radler übersehen und angefahren. Der Mann war gegen 11.45 Uhr mit seinem Peugeot auf der Justus-von-Liebig-Straße unterwegs und wollte an der Einmündung nach rechts in die vorfahrtsberechtigte Markwiesenstraße einbiegen. Aufgrund der Sonneneinstrahlung und der ungünstigen Sichtverhältnisse tastete er sich langsam in den Einmündungsbereich vor, übersah dabei aber einen 50-Jährigen, der mit seinem Mountainbike auf dem Fahrradschutzstreifen in Richtung Ernst-Abbe-Straße fuhr. Bei der nachfolgenden Kollision stürzte der Radler und verletzte sich leicht, sodass er vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden, der insgesamt auf etwa 250 Euro geschätzt wird. (pol)