Aktuell Lesen

Literarischer Protest am Albtorplatz

REUTLINGEN. Bücher rausnehmen, Bücher reinstellen, ganz nach Lust und Laune, ohne Geld, ohne Gebühren. »Die Idee des Tauschregals hat Ilos fasziniert«, sagt Hanne Haack-Schweizer. Die Aktivistin der Initiative lebenswerte Oststadt hat sich mit Gleichgesinnten beim Albtorplatz postiert und übt sich in leisem, sozusagen literarischem Protest.

Weil die Standortfrage für ein öffentliches Bücherregal noch immer ungeklärt ist, baut Ilos sanften Druck auf. FOTO: LEISTER
Weil die Standortfrage für ein öffentliches Bücherregal noch immer ungeklärt ist, baut Ilos sanften Druck auf. FOTO: LEISTER
Weil die Standortfrage für ein öffentliches Bücherregal noch immer ungeklärt ist, baut Ilos sanften Druck auf. FOTO: LEISTER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen