Logo
Aktuell Bauarbeiten

L 378 zwischen Rommelsbach und Oferdingen von Donnerstag an frei

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

REUTLINGEN-OFERDINGEN. Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert seit Montag, 9. August, die Fahrbahndecke der L 378 zwischen Rommelsbach und Oferdingen. Nach der Fertigstellung der Fahrbahnmarkierung wird der Streckenabschnitt am morgigen Donnerstag im Laufe des Nachmittags wieder für den Verkehr freigegeben. Das hat die Behörde in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Mit Abschluss der Fahrbahnmarkierung erfolgt die Wiederaufnahme des planmäßigen Personennahverkehrs, der Ersatzfahrplan des Pendelbusses wird eingestellt.

Asphalt erneuert

Im Zuge der Baumaßnahme erfolgte die Erneuerung der schadhaften Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht sowie stellenweise die Sanierung der Entwässerungseinrichtungen. Durch die Beseitigung der ursprünglich angetroffenen Risse und Verdrückungen werden die Substanz der Landesstraße erhalten und eine Verbesserung der Verkehrssicherheit erreicht. Die Gesamtkosten für die Erneuerung von rund 7.000 Quadratmetern Asphaltfläche belaufen sich auf 295.000 Euro, die im Wesentlichen das Land Baden-Württemberg trägt. Die Stadt Reutlingen ist mit 20.000 Euro an dem Vorhaben für die Erneuerung der Straßen und der Entwässerungseinrichtungen beteiligt. Während der Bauzeit kam es zu Behinderungen. (eg)