Aktuell Chronik

Im intimen Kabinett: Die Geschichte der Toilette

REUTLINGEN. »Ich muss aufs Klo« – das war’s auch schon. Mehr kriegt man heuer nicht zu hören, wenn’s um die menschliche Notdurft geht. Ganz besonders Kreative müssen »für kleine Mädchen« oder »große Königstiger«, inspiriert von Film und Fernsehen und Drehbuchautoren. Eigentlich ist’s auch nicht der Rede wert, das kleine oder große Geschäft. Doch seine Geschichte und die der Toilette geht zurück bis in die Antike – und wenn man tief in diese abtaucht, singt man ein Loblied auf den heutigen Standard. Susanne Zolling verschafft den Zuhörern der Abendstunde im Heimatmuseum äußerst bildliche Eindrücke.

Susanne Zolling mit einer Zimmertoilette aus den 1960er-Jahren: ein Hocker mit einer Porzellanschüssel im Innern... FOTO: STEFAK
Susanne Zolling mit einer Zimmertoilette aus den 1960er-Jahren: ein Hocker mit einer Porzellanschüssel im Innern. Foto: Carina Stefak
Susanne Zolling mit einer Zimmertoilette aus den 1960er-Jahren: ein Hocker mit einer Porzellanschüssel im Innern.
Foto: Carina Stefak

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen