Aktuell Reutlingen

Großes Kino auf Schwäbisch

REUTLINGEN. Wer solche Abrufzahlen hat, gehört ins Fernsehen: Zweieinhalb Millionen Mal wurde Dominik Kuhns Film »Todesstern Stuttgart« von Internet-Nutzern angeklickt. Jetzt gibt's die ganze Geschichte um den Reutlinger Film- und Musikproduzenten, Übersetzer und »Veranstaltungsfuzzi« (O-Ton Kuhn) im SWR. »Was wäre wenn? Die Welt auf Schwäbisch« heißt der »Halbstünder«, der am Sonntag, 11. Januar, ab 21.15 Uhr auf SWR zu sehen ist und in dem von Kuhn auf schwäbisch synchronisierte Filmchen gezeigt werden - vom Auftritt Barack Obamas, der sich darüber aufregt, dass »ois sei Fahrrad in de Hausgang schdellt«, bis zu Bundestrainer Yogi Löw, der sich beschwert, dass ihm einer einen »Krampe an de Grind gschossa« hat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen