Aktuell Reutlingen

Das Land bessert nach

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Nach seinen Mittelkürzungen im Regionalverkehr auf der Schiene bessert das Land nach. Im Nachtragshaushalt wurden 2,4 Millionen Euro bereitgestellt, um die schlimmsten Auswirkungen der Kürzungen aufzufangen. Und davon profitieren in gewissem Umfang auch Pendler auf der Linie Tübingen-Reutlingen-Plochingen-Stuttgart (Neckartalbahn). Künftig verkehrt wieder von Montag bis Freitag der Morgenzug in Richtung Stuttgart (Tübingen ab 5.51 Uhr, Reutlingen 6.00 Uhr) und neu in den Sommerferien der Abendzug von Stuttgart in Richtung Tübingen (Stuttgart ab 19.16 Uhr, Reutlingen 19.50 Uhr). Insgesamt waren mit dem Fahrplanwechsel im Juni vergangenen Jahres 2,1 Millionen Zugkilometer im Land gestrichen worden. Das hatte zu erheblichen Protesten auch in der Region geführt. Ein kleiner Teil der Kürzungen wurde jetzt wieder aufgehoben. (GEA)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen