Logo
Aktuell Polizeimeldung

Auto macht sich in Mittelstadt selbstständig und kracht in Gegenverkehr

Ein Warndreieck steht auf einer Straße
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht auf einer Straße.
Foto: Patrick Seeger

REUTLINGEN-MITTELSTADT. Ein Opel hat sich am Dienstagvormittag in der Neckartenzlinger Straße in Reutlingen-Mittelstadt selbstständig gemacht. Eine 46-Jährige stellte ihren Opel Vivaro laut einem Polizeibericht gegen 11.50 Uhr vor einer dortigen Apotheke ab und vergaß dabei offenbar, ihn gegen ein Wegrollen abzusichern. Der Wagen rollte daraufhin die abschüssige Straße hinab und streifte einen entgegenkommenden Linienbus, in dem sich zu diesem Zeitpunkt keine Fahrgäste befanden. Der Opel wurde anschließend zur gegenüberliegenden Straßenseite abgewiesen und prallte dort gegen eine Mauer, ehe er erneut mit einem Fahrzeug aus dem Gegenverkehr kollidierte. Nach dem Zusammenstoß mit dem VW Polo kam der Opel schließlich an einem Hinweisschild im Grünstreifen zum Stehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. (pol)