Logo
Aktuell Energie

Tübingens größte Fotovoltaikanlage ist jetzt in Betrieb

Tübingens größte Photovoltaikanlage befindet sich auf dem Dach eines Autohauses. Foto: Hummel/EENA eG
Tübingens größte Photovoltaikanlage befindet sich auf dem Dach eines Autohauses.
Foto: Hummel/EENA eG

TÜBINGEN. Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung am Freitag die größte Ftovoltaikanlage Tübingens offiziell in Betrieb genommen. Sie befindet sich auf dem Dach eines  Autohauses und besitzt eine Leistung von 410 Kilowatt. Die Anlage wurde laut Stadt von der ErneuerbareEnergien Neckar-Alb eG (EENA), einer regionalen Bürgerenergiegenossenschaft, finanziert und soll jährlich rund 375.000 Kilowattstunden Strom erzeugen. Dies entspreche dem Jahresstromverbrauch von etwa 150 Zwei-Personen-Haushalten und sorge für eine CO2-Vermeidung von 150 Tonnen pro Jahr.

Nach einer auch Corona-bedingt längeren Planungszeit wurden im Februar dieses Jahres 1.244 Module innerhalb von knapp zwei Wochen auf dem Dach verbaut und etwa 12 Kilometer Solarkabel verlegt, heißt es in der Mitteilung weiter. Am 17. April 2021 gingen dann die ersten beiden der insgesamt fünf Wechselrichter ans Netz. Mittlerweile ist die komplette Anlage in Betrieb. (pm)