Aktuell Wirtschaft

Yahoo streicht 1 000 Stellen

SUNNYVALE. Der Internet-Konzern Yahoo streicht nach einem erneuten Gewinneinbruch rund 1 000 Stellen. Die Einschnitte fallen härter als erwartet aus: Vergangene Woche war noch geschätzt worden, dass dem laufenden Umbau 700 der weltweit 14300 Jobs zum Opfer fallen. In diesem Jahr sei Yahoo weiter kräftigem Gegenwind ausgesetzt, warnte Konzernchef und Firmenmitgründer Jerry Yang. Der Gewinn brach im Schlussquartal 2007 um fast einViertel auf rund 206 Millionen Dollar ein. Der Umsatz stieg dagegen um knapp acht Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,2 Mrd. Euro). (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen