Aktuell Wirtschaft

WMF weist Halbjahresverlust aus

GEISLINGEN/HAYINGEN. Erstmals seit vielen Jahren muss der Haushaltswaren-Hersteller und Gastronomie-Ausstatter WMF rote Zahlen ausweisen. Im ersten Halbjahr 2004 steht ein Konzern-Verlust von 6,1 Millionen Euro zu Buche. Dies ist dem am Freitag veröffentlichten Zwischenbericht der börsennotierten WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG (Geislingen/Steige, Kreis Göppingen) zu entnehmen. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum verzeichnete WMF noch einen Gewinn von einer Million Euro.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen