Aktuell Wirtschaft

Tiefrote Zahlen beim Stern-Konzern

STUTTGART. Daimler ist wegen der dramatischen Absatzkrise tief in die roten Zahlen gefahren und will im laufenden Jahr vier Milliarden Euro sparen. Im ersten Quartal 2009 hat der Autobauer einen Verlust von 1,3 Milliarden Euro verbucht, wie das Unternehmen am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte der Premiumhersteller noch einen Gewinn von 1,3 Milliarden Euro ausgewiesen. Die Autokrise hat die Stuttgarter auch zum Jahresauftakt mit voller Wucht getroffen, der Absatz bei Pkw und Nutzfahrzeugen brach um ein Drittel ein.

Die Bilanzen von Daimler stehen unter keinem guten Stern. Der Konzern meldet im ersten Quartal 2009 tiefrote Zahlen. FOTO: DPA
Die Bilanzen von Daimler stehen unter keinem guten Stern. Der Konzern meldet im ersten Quartal 2009 tiefrote Zahlen. FOTO: DPA
Die Bilanzen von Daimler stehen unter keinem guten Stern. Der Konzern meldet im ersten Quartal 2009 tiefrote Zahlen. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen