Aktuell Wirtschaft

Offenbar Mehrheit angestrebt

BERLIN/MAINZ. Der Autozulieferer Magna hat der Bundesregierung konkrete Pläne für einen Einstieg beim maroden Autobauer Opel präsentiert. Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg traf am Dienstag Manager des kanadischen Konzerns in Berlin und sprach anschließend von einem »ersten, interessanten Grobkonzept«. Magna strebt nach den Worten des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD) eine Mehrheitsbeteiligung bei Opel an.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen