Aktuell Wirtschaft

Massive Leiharbeit bei Stoll kritisiert

REUTLINGEN. Stammbelegschaften werden abgebaut, Leiharbeit nimmt zu: Diesen Trend bei einigen Unternehmen in den Kreisen Reutlingen und Tübingen kritisierten Vertreter der Industriegewerkschaft (IG) Metall und Betriebsräte großer Firmen bei einem Pressegespräch. »Wir sehen bei der Firma Stoll in Reutlingen das größte Leiharbeitsproblem in der Region«, stellte Gert Bauer, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Reutlingen-Tübingen, fest. Der Strickmaschinen-Hersteller habe sich offenbar zum Ziel gesetzt, ausscheidende Beschäftigte durch Leiharbeiter zu ersetzen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen