Aktuell Bahnkonflikt

Lokführer: Traumberuf mit Überstunden

REUTLINGEN. Für kleine Jungs ist Lokführer ein Traumberuf. Und nicht nur für die. Auch für eine gestandene Frau wie Imke Ellerhorst. »Es ist schön, auf der Lok zu sitzen«, sagt die GdL-Gewerkschafterin und schwärmt von Fahrten an frühen Wintermorgen, wenn auf der Strecke Richtung Sigmaringen die Landschaft unter Schnee oder Raureif liegt. In den letzten Monaten allerdings wehte ein kalter Wind ins Führerhaus: Mit den Bahnstreiks im Herbst machten sich die Lokführer gründlich unbeliebt. »Wir wurden teilweise als Geiselnehmer beschimpft«, erinnert sich die Tübingerin.

Lokführer an seinem Arbeitsplatz.
Lokführer an seinem Arbeitsplatz. Foto: dpa
Lokführer an seinem Arbeitsplatz.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen