Aktuell Wirtschaft

Aktie legt mächtig zu

STOCKHOLM. Der schwedische Telekomausrüster Ericsson hat im zweiten Quartal seinen Verlust mit verschärften Einsparungen deutlich verringert. Der um Sonderposten bereinigte Verlust nach Finanzeinflüssen sei auf 0,2 Milliarden Kronen (21,54 Millionen Euro) nach 3,1 Milliarden Kronen im Vorjahreszeitraum geschrumpft, teilte Ericsson am Freitag in Stockholm mit. Im ersten Quartal 2003 hatte der Verlust noch bei 3,5 Milliarden Kronen gelegen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen