Aktuell Energie

Windpark Hohfleck: Kritik an Gutachten

ENGSTINGEN. Auf dem Fensterbrett im Sitzungssaal des Großengstinger Rathauses standen zwei dicke Ordner: die Unterlagen im Genehmigungsverfahren für den geplanten Windpark auf dem Sonnenbühler Hohfleck, die noch bis 1. Dezember hier und in verschiedenen anderen Ämtern öffentlich ausliegen. Die Bürger können dazu Stellung nehmen – aber auch die Gemeinde Engstingen als direkter Nachbar des projektierten Windparks ist gefordert. Details zur ausführlichen Stellungnahme der Kommune trug Bürgermeister Mario Storz vor, aufmerksam verfolgt von zahlreichen Zuhörern.

Der Windmessmast auf dem Hohfleck bei Sonnenbühl. LUFTBILD: GROHE/GEA-ARCHIV
Der Windmessmast auf dem Hohfleck bei Sonnenbühl. LUFTBILD: GROHE/GEA-ARCHIV
Der Windmessmast auf dem Hohfleck bei Sonnenbühl. LUFTBILD: GROHE/GEA-ARCHIV

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen