Aktuell Volkstrauertag

Volkstrauertag: Mahnen aktueller denn je

MÜNSINGEN/ GAMMERTINGEN. »Warum eigentlich ein Volkstrauertag?«, fragten Schülerinnen des Münsinger Gymnasiums gestern beim Totengedenken am Mahnmal in Münsingen. Seit 1952 gedenke man der Toten in der deutschen Geschichte beider Weltkriege. »Brauchen wir den Volkstrauertag heute (immer) noch? Da gehen doch eigentlich nur die Älteren hin«, hört man sie ins Mikrofon sagen, bevor sie aus persönlichen Briefen Kriegsgefangener und Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkriegs lesen.

Gedenkfeiern an die Opfer von Krieg und Gewalt, wie hier in Münsingen, gab es am gestrigen Volkstrauertag in vielen Kommunen auf
Gedenkfeiern an die Opfer von Krieg und Gewalt, wie hier in Münsingen, gab es am gestrigen Volkstrauertag in vielen Kommunen auf der Alb. In einigen Gemeinden folgen die Feiern am Totensonntag. Foto: Patricia Kozjek
Gedenkfeiern an die Opfer von Krieg und Gewalt, wie hier in Münsingen, gab es am gestrigen Volkstrauertag in vielen Kommunen auf der Alb. In einigen Gemeinden folgen die Feiern am Totensonntag.
Foto: Patricia Kozjek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen