Aktuell Verkehr

Investition in die Sicherheit

ENGSTINGEN. Insgesamt rund 2,2 Millionen Euro in die Sicherung von Bahnübergängen an einer Strecke investieren, »auf der kein Zug fährt«? Gemeinderat Benedikt Wagner ist skeptisch. Und bei aller Polemik: Von einer engen Taktung kann man, was den Schienenverkehr der Hohenzollerische Landesbahn (HzL) in Engstingen betrifft, beim besten Willen nicht sprechen. Die Gemeinde Engstingen hat mehr Bahnübergänge als Zugverbindungen pro Tag. An sechs Stellen kreuzen sich Schiene und Straße. An Sonn- und Feiertagen fahren – von Mai bis Oktober – vier Züge durch Engstingen. Macht etwa 130 Fahrten im Jahr, überschlägt Markus Remmel, stellvertretender Eisenbahnbetriebsleiter bei der HzL.

Sukzessive werden alle sechs Bahnübergänge in Engstingen sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Die  Gesamtkosten
Sukzessive werden alle sechs Bahnübergänge in Engstingen sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 2,2 Millionen Euro teilen sich die Hohenzollerische Landesbahn, das Land und die Gemeinde, deren Eigenanteil bei rund 393 000 Euro liegt. GEA-Archivfoto: Lenk
Sukzessive werden alle sechs Bahnübergänge in Engstingen sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 2,2 Millionen Euro teilen sich die Hohenzollerische Landesbahn, das Land und die Gemeinde, deren Eigenanteil bei rund 393 000 Euro liegt. GEA-Archivfoto: Lenk

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen