Aktuell Alb

Hundehaltung wird teurer

HOHENSTEIN. Die Hundehaltung in Hohenstein wird teurer. Der Gemeinderat hat am Dienstag beschlossen, die geltenden Steuersätze für die Haltung von Hunden zu erhöhen. Bislang kostet ein Hund 66 Euro im Jahr. Als Zwingersteuer für Züchter sind bisher 132 Euro zu entrichten. Der neue Satz sieht für den ersten Hund eine jährliche Abgabe von 72 Euro und als Zwingersteuer 216 Euro vor, wobei die Satzung für fünf im Zwinger gehaltene Hunde gilt. Einer Steuerbefreiung von Jagdhunden hat das Gremium nicht zugestimmt, wohl aber der Steuerbefreiung der Hunde von bestätigten Jagdaufsehern, da die Hunde nicht nur aus reiner Liebhaberei, sondern zur Ausübung der Jagd, zum Beispiel bei Nachsuchen, eingesetzt werden. Nach Information von Hohensteins Bürgermeister Jochen Zeller werden in den Teilgemeinden insgesamt 180 Hunde gehalten. Vier anerkannte Jagdaufseher sind in der Gemeinde registriert. (jsg)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen