Aktuell Alb

Hilfe erst nach einer Stunde

SONNENBÜHL-ERPFINGEN. Die Ärzte in der Tübinger Klinik haben Hartmut Lotterer in ein künstliches Koma versetzt. Er sei außer Lebensgefahr, haben sie seiner Ehefrau gesagt. Aber ob er je wieder gesund wird, ob er je wieder ein normales Leben wird führen können, steht in den Sternen. Am vergangenen Freitag hat der 51-Jährige frühmorgens um kurz vor sechs Uhr auf dem Weg zum Bus einen Schlaganfall erlitten. Anschließend lag er rund eine Stunde bei Eiseskälte nicht weit entfernt von seinem Haus in der Hausener Straße in Erpfingen auf dem Gehweg.

Erpfingen, Trochtelfinger Straße: Unter dieser Straßenlaterne, halb in den Büschen beim Baum, hat Hartmut Lotterer eine Stunde b
Erpfingen, Trochtelfinger Straße: Unter dieser Straßenlaterne, halb in den Büschen beim Baum, hat Hartmut Lotterer eine Stunde bei Eiseskälte auf der Straße gelegen. FOTO: ERP
Erpfingen, Trochtelfinger Straße: Unter dieser Straßenlaterne, halb in den Büschen beim Baum, hat Hartmut Lotterer eine Stunde bei Eiseskälte auf der Straße gelegen. FOTO: ERP

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen