Aktuell Biber auf der Alb

Flusslandschaften auf der Alb in Biberhand

GOMADINGEN. Naturschützer jubeln über jeden zugewanderten Biber, der die Fluss-Biotope auf der Schwäbischen Alb bereichert und in seinen Burgen und Gumpen weiteren Arten Unterschlupf und Jagdreviere bietet. Andererseits sind die Nagetiere vermehrungsfreudig und richten Schäden an, die für die Kommunen zunehmend problematisch werden. Zwar verlassen die ersten Biber das überfüllte Lauterdelta schon wieder, doch das hilft den Gemeinden nicht wirklich.

Geschützte Art. Früher war der Biberpelz begehrt.
Geschützte Art. Früher war der Biberpelz begehrt. Foto: dpa
Geschützte Art. Früher war der Biberpelz begehrt.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen