Aktuell Jusitz

Der Angeklagte wittert ein Komplott

MÜNSINGEN/ REUTLINGEN. Im Prozess gegen einen 54-jährigen Mann aus Münsingen, der drei seiner Nichten sexuell missbraucht haben soll, hat der Angeklagte am Montag erstmals ausgesagt. Vor dem Reutlinger Schöffengericht beteuerte er seine Unschuld und sprach von einem Komplott von Teilen der Großfamilie gegen ihn. »Meine Ehre wurde zerstört«, sagte er. Und: »Ich bin nicht sexuell abartig und habe niemanden belästigt.«

Symbolfoto: Matthias Hiekel
Symbolfoto: Matthias Hiekel
Symbolfoto: Matthias Hiekel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen