Aktuell Alb

Beinahe ins Kinderbecken: Eislaster kippte am Hang des Münsinger Freibades um

Schreck am Vormittag: Staunend beobachteten die Badegäste im Münsinger Freibad gegen 10.30 Uhr, wie ein Eislaster die Böschung hinunterpurzelte. Um den Kiosk im Freibad mit Eis zu beliefern, versuchte der 29-jährige Fahrer mit dem 7,5 Tonnen-Lkw rückwärts vom Alten Seeburger Weg aus eine steile Zufahrt zum Freibad hinunterzufahren. Ein Vorderreifen des Fahrzeugs geriet dabei nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen. Das Bemühen des Fahrers, den Lkw durch Rangieren wieder freizubekommen, misslang. Stattdessen rutschte das Fahrzeug den Hang hinunter, kippte nach links um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der Mann kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Der Schaden am Lkw und am Gelände wird von der Polizei auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Feuerwehr Münsingen hat mit Unterstützung eines Kranwagens der Reutlinger Wehr den Laster geborgen. (pd)

Eislaster auf Abwegen.
GEA-FOTO: PS
Eislaster auf Abwegen. GEA-FOTO: PS
Eislaster auf Abwegen. GEA-FOTO: PS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen