Logo
Aktuell Brauchtum

Närrisch, fröhlich, bunt: Jubiläumsumzug in Ehestetten

Die Ehestetter Hecka-Schmecker begeisterten mit ihrem Jubiläumsumzug.  FOTOS: BLOCHING
Die Ehestetter Hecka-Schmecker begeisterten mit ihrem Jubiläumsumzug. FOTOS: BLOCHING Foto: Maria Bloching
Die Ehestetter Hecka-Schmecker begeisterten mit ihrem Jubiläumsumzug. FOTOS: BLOCHING
Foto: Maria Bloching

HAYINGEN-EHESTETTEN. »Hecka-Schmecker« – dieser Ruf schallte am Sonntag durch alle Gassen im sonst beschaulichen, nun aber närrisch geschmückten Ehestetten. Die gleichnamige Narrenzunft veranstaltete ihren großen, stimmungsvollen Jubiläumsumzug »33 + 3 Jahre« und feierte damit gleichzeitig närrisch das 750-jährige Bestehen von Ehestetten.

Bereits zur Partynacht am Samstagabend und zum Stellen des Narrenbaums waren viele Gäste in den Hayinger Teilort gekommen, zum Umzug konnten nun bei bestem Winterwetter mehr als 50 Narrenvereine, Zünfte und Musikgruppen begrüßt werden. Die Narren wurden von den gut gelaunten, rund 1.000 Zuschauern vom Straßenrand zum ausgelassenen Treiben angefeuert. Diese foppten hier und neckten da, luden mit ihren Guggamusikern, Kapellen und Schalmeien zum Schunkeln und Klatschen ein, trieben Schabernack und verteilten Süßigkeiten, bauten Pyramiden und zeigten als Hexen wilde Besenritte.

Doch nicht nur die Umzugsteilnehmer waren mit ihren schönen Häsern und handgefertigten Masken echte Hingucker, vor allem Kinder trugen mit ihren Kostümen zum bunten und fröhlichen Bild auf den Straßen bei, in denen im Anschluss an den Umzug noch kräftig gefeiert wurde. Narren kehrten in der neu renovierten Zunftstube, im närrisch dekorierten Haus der Lilie, im Partyzelt, im Partystall und bei verschiedenen Verpflegungsständen ein und genossen noch einige unbeschwerte Stunden in närrischer Fröhlichkeit.

Weitere Eindrücke vom Fasnetsumzug in Ehestetten gibt es in einer Bildergalerie im Internet zu sehen. (in)