Aktuell Szene Aktuell - Die Konzertkritiken

Monopoly und Mensch ärgere dich nicht

REUTLINGEN. Während im Nebenraum Fußball geschaut wurde, widmeten sich die restlichen Gäste der Kaiserhalle einem anderen Spiel: Lucas Posselt und Mia Gassen aus Heidelberg, sonst in einer größeren Combo namens »Sir Fahrenheit« anzutreffen, gaben im Rahmen von »Kunst für den Hut« ein Konzert zu zweit mit vier Instrumenten – diesmal unter dem Bandnamen Pozz and the Ginger Joke.

Lucas Posselt und Mia Gassen in ihrem Element. FOTO: WURSTER
Lucas Posselt und Mia Gassen in ihrem Element. FOTO: WURSTER
Lucas Posselt und Mia Gassen in ihrem Element. FOTO: WURSTER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen