Aktuell Szene Aktuell - Die Konzertkritiken

Blug plays Hendrix

GLEMS. Der Deutsche Gitarrist, Komponist, Produzent und Amp-Entwickler Thomas Blug ist untrennbar mit seiner weißen 61er Fender-Strat, die er gebraucht am Anfang seiner Karriere erbeutet und verbastelt hat, verbunden. Mit dieser Gitarre und seinem virtuosen Spiel hat er seine Auszeichnungen, 1997 »Bester deutscher Rock-Pop Gitarrist« und 2004 »Stratking of Europe« erspielt. Sein Ton besitzt eine Anziehungskraft, der man sich kaum entziehen kann. Und mit dieser Gitarre und einer bestens aufgelegten Band spielte er im Hirsch in Glems Stücke der Gitarrenlegende Jimi Hendrix.

Meister der Gitarre: Thomas Blug spielte mit seiner Band im Glemser Hirsch Nummern von Jimi Hendrix. FOTO: KOCH
Meister der Gitarre: Thomas Blug spielte mit seiner Band im Glemser Hirsch Nummern von Jimi Hendrix. FOTO: KOCH
Meister der Gitarre: Thomas Blug spielte mit seiner Band im Glemser Hirsch Nummern von Jimi Hendrix. FOTO: KOCH

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen