Logo
Aktuell Gesang

Lichtensteiner Sängerfamilie zeigt sich bunt

Gemütliches Herbstfest des Sängerbunds Lichtenstein mit Ehrungen in der Lichtensteinhalle

Alle Chöre des Sängerbunds Lichtenstein standen zu Beginn des Familienachmittags zum Warm-Up gemeinsam auf der Bühne.
Alle Chöre des Sängerbunds Lichtenstein standen zu Beginn des Familienachmittags zum Warm-Up gemeinsam auf der Bühne. Foto: Gabriele Bimek
Alle Chöre des Sängerbunds Lichtenstein standen zu Beginn des Familienachmittags zum Warm-Up gemeinsam auf der Bühne.
Foto: Gabriele Bimek

LICHTENSTEIN. Mit einer Volksweise als Warm-up für alle sechs Chöre und das Publikum eröffnete der Sängerbund Lichtenstein seinen Familiennachmittag am Sonntag. Die musikalische Leiterin Ute Eißler dirigierte die bunt zusammengesetzte Schar der Aktiven einschließlich ihrer drei Kinder- und Jugendchöre, Thorsten Eißler begleitete am Klavier.

Den Auftakt zum geselligen Miteinander der Sängerfamilie machten die Jüngsten, sie ließen »Bunte Blätter fallen« und fühlten sich wohl »Unter meinem Schirmchen«, beides nach der Musik von Stephen Janetzko. Seine Komposition »Apfelrap« begeisterte den Kids-Chor, der im Sprechgesang mit dem Text von Christa Baumann Löbliches und Wissenswertes über dieses Naturprodukt berichtete. Weiter ging es in die kleine Küstenstadt, in der »Drei Fragezeichen Kids« jeden Fall lösen. »Es ist egal, was wir singen, Hauptsache ich kann singen«, verrät die achtjährige Larissa. Die Kids zeigten Taktgefühl mit Trinkbechern bei Anna Kendricks »Cup Song« zusammen mit dem Jugendchor. Der beeindruckte mit einem Gospelarrangement und dem Drachenlied von Rolf Zuckowski. »Wir verbinden klassisch und modern, traditionelle und neuere Lieder, das gibt eine gute Mischung«, erklärt Ute Eißler.

Einen tollen Mix hatten auch die Sängerinnen und Sänger vom Chor Lacuna parat. Sie präsentierten unter anderem Filmtitel, zum Beispiel aus dem Dschungelbuch »Probier’s mal mit Gemütlichkeit«, »I ’m a Believer« aus dem Film Shrek oder »We go together« aus dem Musical Grease.

»Lacuna heißt Lücke und die haben wir gesucht«, gibt Chorsprecher Martin Wille zu verstehen. »Eine Marktlücke, in die wir alle reinpassen, und hier beim Sängerbund haben wir ein Zuhause gefunden«. Die Sänger kommen aus ganz Baden-Württemberg, sie reisen zum Familienevent an und zeigen ihre Sangeskunst in den musikalischen Richtungen Pop, Jazz und Rock.

Ständchen für die Geehrten

Udo Jürgens ließ der Männerchor unter der musikalischen Leitung von Christina Staneker mit einem Potpourri seiner bekanntesten Melodien aufleben. Aber auch mit »Tiritomba« und dem Welterfolg »Funiculi, Funicula« überzeugten sie die Besucher. Staneker dirigiert und begleitet auch den Frauenchor, der mit Popballaden, Swingtiteln und dem Echo-Hit »Auf uns« von Andreas Bourani imponierte.

»Es soll ein bunter, gemischter lustiger Nachmittag für Jung und Alt sein«, erzählt Sprecherin Ingrid Schwille. Sie hatte die Idee für diesen Familiennachmittag, der vor zwei Jahren Premiere feierte. Dem pflichtete auch der Vorsitzende Clemens Eiche bei. »Es wird viel gesungen, miteinander geredet, einfach ein schönes Zusammensein«. Und für Kinder gab es Unterhaltung nebenbei, dank der neu erworbenen Slush-Ice-Maschine, einer Spielecke und dem Kinderschminken.

Mit einem Extraständchen »Musik ist wie die Sonne« gratulierten die Kinderchöre den geehrten Mitgliedern. Aktiv seit 40 Jahren dabei ist Christian Werner, seit 25 Jahren singen Helmut Zimmerer und Simone Krist, die bereits mit fünf Jahren ihre Freude am Gesang entdeckte. Wiebke Gutbrod, Clarissa und Constantin Hinger sind zehn Jahre aktiv im Sängerbund.

Als passive Mitglieder worden geehrt für 40 Jahre Dieter Bertsch und Fritz Kürten, für 25 Jahre Georg Bussmann, Gert Lindemann, Rosalie Metzner, Gerhard Riehle und Eckhard Zinn. (GEA)

 

Geehrt wurden Simone Krist (von links), Christian Werner, Fritz Kürten, Dieter Bertsch, Constantin Hinger, Vorsitzender Clemens
Geehrt wurden Simone Krist (von links), Christian Werner, Fritz Kürten, Dieter Bertsch, Constantin Hinger, Vorsitzender Clemens Eiche, Clarissa Hinger, Helmut ZImmerer und Gerhard Riehle. fotos: bimek Foto: Gabriele Bimek
Geehrt wurden Simone Krist (von links), Christian Werner, Fritz Kürten, Dieter Bertsch, Constantin Hinger, Vorsitzender Clemens Eiche, Clarissa Hinger, Helmut ZImmerer und Gerhard Riehle. fotos: bimek
Foto: Gabriele Bimek