Aktuell Pfullingen/Eningen/Lichtenstein

Formulare für die Landtagswahl manipuliert

ENINGEN/TÜBINGEN/REUTLINGEN. Zu acht Monaten Haft wegen Wahl- und Urkundenfälschung verurteilte die Berufungskammer des Tübinger Landgerichts am Donnerstag den ehemaligen Landesgeschäftsführer der NPD, Janus Nowak. Nach Ansicht der Richter hat der Rechtsradikale vor der Landtagswahl 2001 amtliche Formulare gefälscht, um so die Wahlzulassung für seine Partei zu erschleichen. Ein weiterer Wahlhelfer der NPD erhielt jetzt eine Haftstrafe von drei Monaten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen