Aktuell Pfullingen/Eningen/Lichtenstein

Eningen benennt Weg nach HAP Grieshaber

ENINGEN. An seinem 100. Geburtstag wetteifern Reutlingen und die Gemeinde Eningen darum, den »Mann von der Achalm«, den beide als ihren Künstler ansehen, zu ehren. Mit Ausstellungen, Vorträgen, aber auch einem Weg genau an der Grenze zwischen Reutlingen und Eningen, der am Sonntag den Namen »HAP-Grieshaber-Weg« erhielt. Ein Weg, so erklärte Eningens Bürgermeister Alexander Schweizer bei der »Weg-Taufe«, der direkt ins Gewann Merat führt, »wo der Künstler großartige Kunst geschaffen hat.« Laut Schweizer war HAP Grieshaber »eindeutig ein Eninger«. Doch er lebte »einfach auf der Achalm«. Stefan Dvorak vom Reutlinger Stadtentwicklungs- und Vermessungsamt enthüllte zusammen mit der Grieshaber-Tochter Ricca und Schweizer die Wegtafel unterm Beifall zahlreicher Gäste. (kab)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen