Aktuell Nahverkehr

Wie sieht die Zukunft der Ermstalbahn aus?

METZINGEN/BAD URACH. Das Problem ist bekannt: Wegen (noch) fehlender Bundeszuschüsse ist unklar, ob das Modul 1 der Regionalstadtbahn Neckar-Alb finanziell gestemmt und bis wann es umgesetzt werden kann. Wichtiger Teil dieses Moduls wäre die Elektrifizierung der Ermstalbahn Metzingen-Bad Urach. Doch auch ohne Fahrdraht hängt die Zukunft der rund zehn Kilometer langen Stichstrecke derzeit an einem nicht allzu dicken Faden.

Ein Zug der Ermstalbahn  befährt den  Bahnübergang auf der Noyon-Allee in Metzingen.
Ein Zug der Ermstalbahn befährt den Bahnübergang auf der Noyon-Allee in Metzingen. Foto: Markus Pfisterer
Ein Zug der Ermstalbahn befährt den Bahnübergang auf der Noyon-Allee in Metzingen.
Foto: Markus Pfisterer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen