Aktuell Versorgung

Wie es bei den Stadtwerken Bad Urach in Zukunft weitergeht

Der Bericht der Stadtwerke Bad Urach steht ganz im Zeichen der Geothermie.

Zu der Besichtigung der Bohrstelle am Rande des Kurgebiets im Februar diesen Jahres kamen viele Interessierte. Hier bestaunen si
Zu der Besichtigung der Bohrstelle am Rande des Kurgebiets im Februar diesen Jahres kamen viele Interessierte. Hier bestaunen sie Bohrer und Fräsen. Das Bohrloch ist inzwischen wieder verschlossen. Für den Aufbau eines Nahwärmenetzes braucht’s ein zweites in 800 bis 1 000 Metern Entfernung. Dann könnten in Bad Urach goldene Energiezeiten anbrechen. FOTO: FINK
Zu der Besichtigung der Bohrstelle am Rande des Kurgebiets im Februar diesen Jahres kamen viele Interessierte. Hier bestaunen sie Bohrer und Fräsen. Das Bohrloch ist inzwischen wieder verschlossen. Für den Aufbau eines Nahwärmenetzes braucht’s ein zweites in 800 bis 1 000 Metern Entfernung. Dann könnten in Bad Urach goldene Energiezeiten anbrechen. FOTO: FINK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen