Aktuell Neckar/Erms

Vom Ermstal aus gesehen fehlt kein Stein

DETTINGEN. Aktiven Umweltschützern haben die Dettinger den Blick zu verdanken, der sich vom Calverbühl auf die Nordseite des Ermstales ergibt. Ohne sie gäbe es das Tal in dieser Form wohl nicht mehr, ohne sie sähe die Landschaft anders aus verkauft für eine Million Mark. Mitte der 1950er Jahre war es, als Dettingen um das »Hörnle« kämpfte, den Höhenrücken, der Erms- und Neuffener Tal trennt, dessen Kalkstein abgetragen werden sollte, um daraus Zement herzustellen, Zement, der überwiegend in der Landeshauptstadt zum Wiederaufbau gebraucht wurde.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen