Logo
Aktuell Infrastruktur

Straße zwischen Gniebel und Dörnach wird von Montag an ausgebaut

Die Straße zwischen Gniebel und Dörnach.
Die Kreisstraße zwischen Gniebel und Dörnach bekommt jetzt einen neuen Straßenaufbau und einen neuen Fahrbahnbelag. Außerdem entsteht ein neuer Radweg. Foto: Ralf Rittgeroth
Die Kreisstraße zwischen Gniebel und Dörnach bekommt jetzt einen neuen Straßenaufbau und einen neuen Fahrbahnbelag. Außerdem entsteht ein neuer Radweg.
Foto: Ralf Rittgeroth

GNIEBEL/DÖRNACH. Nach einiger Verzögerung beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung der Verbindungsstraße zwischen Gniebel und Dörnach am Montag, 1. März. Die Straße hat auf dieser Strecke keinen ausreichenden Aus- und Aufbau, weshalb sie auf durchgehend sechs Meter verbreitert wird. Der Kreistagsausschuss für technische Fragen und Umweltschutz hatte vor fast genau einem Jahr die Sanierung beschlossen, die eigentlich noch im Jahr 2020 hätte beginnen sollen.

Im Rahmen der Arbeiten entsteht auch ein getrennter Radweg, damit auch der Radverkehr zwischen den beiden Teilorten sicherer wird. Dieser Radweg ist Bestandteil des Radwegenetzkonzepts des Kreises Reutlingen. Die beiden Ortsdurchfahrten von Gniebel und Dörnach werden ebenfalls saniert. Neben der Erneuerung der Kanal- und Wasserleitungen in beiden Ortsdurchfahrten werden auch die Gehwege saniert. Auch eine neue Straßenbeleuchtung soll es geben. Abschließend erhalten die beiden Ortsdurchfahrten einen neuen Straßenbelag.

Die Arbeiten starten am Montag in der Ortsdurchfahrt von Dörnach. Der zweite Bauabschnitt wird ab voraussichtlich Ende April in der Ortsdurchfahrt von Gniebel beginnen. Abschließend wird die freie Strecke zwischen den beiden Ortsteilen ausgebaut. Im September soll alles fertig sein. Im ersten Bauabschnitt wird der Verkehr über die Mühlbach-, Gniebeler- und Schönbuchstraße umgeleitet. Behinderungen während der Bauzeit sind nicht ausgeschlossen. (eg)