Aktuell Gesundheit

Notdienst: Der lange Weg zum Medikament

METZINGEN/DETTINGEN/PLIEZHAUSEN/REUTLINGEN. Ein Abend in der Metzinger Schönbeinstraße. Ein Auto hält vor der Bahnhof-Apotheke. Der Fahrer steigt aus und blickt auf den Notdienst-Bildschirm. Geschlossen. Fünfzig Meter weiter versucht er an der Adler-Apotheke sein Glück erneut. Vergeblich. Der Fahrer guckt ernst. Um sein Medikament zu bekommen, muss er raus aus dem Ermstal: Dienstbereit sind eine Apotheke in Pliezhausen, eine in Pfullingen, zwei in Reutlingen. Zu eilig dürfen es die Patienten oder ihre Angehörigen nicht haben. Wohl dem, der ein Navi oder eine Smartphone-App hat, um die ihm oft unbekannte Örtlichkeit zu finden.

Fachwissen gefragt: Eine Apotheken-Mitarbeiterin sucht aus einem Schubfach Medikamente.  FOTO: DPA
Fachwissen gefragt: Eine Apotheken-Mitarbeiterin sucht aus einem Schubfach Medikamente. Foto: dpa
Fachwissen gefragt: Eine Apotheken-Mitarbeiterin sucht aus einem Schubfach Medikamente.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen